Menu

SC mit Remis im Regionalliga-Derby, Zweite und Dritte verlieren.

Regionalliga
SC Regensburg – 1.FC Nürnberg 2:2

Am vergangenen Sonntag trennten sich im Regionalliga-Derby der Frauen der SC Regensburg und der 1.FC Nürnberg 2:2 unentschieden und bleibt punktgleich mit dem Club auf dem 5. Tabellenplatz.

Dabei gaben die SC-Mädels einen 2:0 – Vorsprung aus der Hand und mussten sich mit einem Punkt begnügen. „Sicher war mehr drin – Wir müssen mit einem dritten Tor den Sack einfach zu machen“, resümiert Trainerin Birgit Fellner, die auch der einen oder anderen Schiedsrichter-Entscheidung nachtrauert.

Bild: Doreen Schaar

Der erste Spielabschnitt gehörte klar dem Sportclub aus Regensburg, die viel Druck machten und mit schönen Spielzügen das ein oder andere Mal gefährlich vorm Clubgehäuse auftauchten. So war es Bereits in der 8. Spielminute Marina Keilholz, die einen an Ina Schlosser verursachten Foulelfmeter zur Führung verwandelte. Auf einen zweiten Elfmeter-Pfiff wartete man im SC-Lager vergeblich, als Sarah Edlbauer durch ein klares Foulspiel im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Der SC spielte aber unbeirrt weiter und hatte das Spielgeschehen weitgehend im Griff, sodass das 2:0 vor der Halbzeit durch Ina Schlosser aufgrund des Spielverlaufs in Durchgang eins die verdiente Pausenführung bedeutete (42.).

Bild: Thomas Schneider

Ein anderes Bild bot sich den Zuschauern nach Wiederanpfiff. Es war zwar das Team des SC, das die erste vielversprechende Angriffssituation hatte, als Sarah Edlbauer auf dem Weg allein auf das gegnerische Gehäuse wegen angeblichen Abseits zurückgepfiffen wurde. Danach erhöhten aber die Gäste aus Franken den Druck und erarbeiten sich mehrere gute Offensivaktionen. Eine davon nutzte Anna Wachel und verkürzte zum 2:1 (58. Min.). Die Domstädterinnen verloren Struktur und Ordnung, was den Club-Frauen in die Karten spielte. Dennoch hatte der SC die Möglichkeit, den alten Toreabstand wieder herzustellen, als Melanie Scheid im Strafraum zum Abschluss kam, aber verzog. „Wahrscheinlich wäre dies die Entscheidung gewesen. So ist ein 2:1 immer eine knappe Kiste“, so die SC-Trainerin. Das 2:2 fiel dann in der 75. Spielminute als Lena Lederer nach gekonnter Einzelaktion eiskalt abschloss und Katja Hubeny keine Chance ließ. Der SC hatte noch einmal eine riesen Möglichkeit, als wiederum Stürmerin Melli Scheid zum Abschluss kam. Club-Keeperin Lea Paulick zeigte dabei aber ihr ganzes Können und fischte den Ball aus dem Eck.

Bild: Thomas Schneider

So blieb es bei einem insgesamt gerechten 2:2 – Remis. „Die Punkteteilung geht so schon in Ordnung. Wir waren im ersten Spielabschnitt das bessere Team, der Club dominierte die zweite Halbzeit. Dennoch wären drei Punkte drinnen gewesen, die Möglichkeiten dazu hatten wir“, sagt Birgit Fellner, die nach dem Abpfiff enttäuscht war: „Eine 2:0 – Führung gibt man halt ungern her“.

Abhaken und auf die neue Aufgabe konzentrieren heißt es nun im SC – Lager, da der nächste Kracher schon wartet. Nächsten Sonntag geht die Reise nach Niederbayern, wenn um 11:00 der Tabellenzweite des SV Frauenbiburg die Domstädterinnen zum nächsten Derby erwartet.

Hubeny – Weng, Fink, Haselbeck, Claus – Falter, Waitz (70. Beer), Schlosser, Keilholz, Köppel (86. Bucher) – Edlbauer (58. Scheid)

Tore: 1:0 Keilholz (8./Elfmeter), 2:0 Schlosser (42.), 2:1 Wachal (57.), 2:2 Lederer (75.)


Bezirksoberliga
SV Altenstadt/Voh. – SC Regensburg II 4:0

J.Wagenknecht – Zimmerer (56. Latschrauner), Oblinger, Zirkelbach, Halbauer (73. Klaes)- Kranz (56. Renner), Kümmel, Roder, Pereira, Wollitzer – Dietl

Tore: 1:0 (2.), 2:0 (41.), 3:0 (56.), 4:0 (89.)
Besondere Vork.: Wollitzer (68. Gelb/Rot)


Bezirksliga Süd
SC Regensburg III – SpVgg Ziegetsdorf 2:3
Rak – Jendryka, Ziaja, Bömcke, Betz, Kinader, Abede, Sporrer, Baumer, Brem, Schüler, Rausch, Meindl

Tore: 0:1 (3.), 1:1 Baumer (9.), 1:2 (45.), 1:3 (50.), 2:3 Schüler (65.)


Freizeitliga
SC Regensburg IV – DJK Gebenbach II 1:0

Hecke – Papp, Gruber, Ackermann, Limmer, Zierer, Hindelang, Klaes, Paul

Tore: 1:0 Papp (39.)

Thorsten Müller
Hallo liebe SC Fans. Mein Name ist Thorsten Müller und ich bin 2. Abteilungsleiter der Frauen und Mädchenfußballabteilung des SC Regensburg. In der Abteilung bin ich zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, Medien, Organisation und Verwaltung.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Regionalliga Süd 16/17

28.05.2017 um 14:00
vs.
SC Regensb.   W. München
Tage: 4, Stunden: 0, Minuten: 15

Bild

JETZT EIN TEIL DER SPORTCLUB FAMILIE WERDEN?