NAVIGATION

Nachwuchs souverän

Samstag, 17.02.2018
Hallenturnier Regensburger Turnerschaft 

Nachwuchs gewinnt Hallenturnier  Katharinenhof Cup

1.Platz ,  17:0 Tore  ⚽,   12 Punkte 🏆

Spiele:
SCR – TV Barbing  5:0
SCR – TS Regensburg   2:0
SCR – SpVgg Ziegetsdorf   4:0
SCR – VfB Straubing  6:0

Es spielten:
Walk, Haselbeck, Schäfer, Beyer, Haselbeck, M.Fischer, L. Fischer, Mors,

Helene Schäfer beste Spielerin des Turniers

U15 gewinnt Hallenturnier

Samstag, 03.02.2018
Hallenturnier SG Walhalla

U15- Nachwuchs gewinnt Hallenturnier  Primosport Girl’s – Cup

1.Platz ,  10:1 Tore  ⚽,   10 Punkte 🏆

Spiele:
SCR – SG Walhalla  3:0
SC-Tore:  Jelic, Kastrati, Bräutigam

SCR – VfB Regensburg  3:1
SC-Tore:  Jelic, Bräutigam, Kastrati

SCR – SV Freihausen  4:0
SC-Tore:  Kastrati (2), Klein, Zirkelbach

SCR – SV Leonberg   0:0

Es spielten:
Früchtel, Bräutigam, Klein, Kastrati, Zirkelbach, Jachnik, Jelic
Trainer: Heinze

 


 

 

4.Platz bei der Hallenmeisterschaft 

Bild: Thomas Schneider

Sonntag, 28.01.2018
Oberpfälzer Hallenmeisterschaft 

SCR II  belegt den 4.Platz bei der Hallen-Bezirksmeisterschaft

Es spielten:
Tor:    Göksu, Dellmuth
Feld:  Ledermann, Hutter, Daiss, Kümmel, Brunner, Sevdi Maloku, Selvije Maloku, Urban, Tomaschko
Trainer  Kalteis, Co- Trainerin  K.Gruber


Vorrunde:

SCR – TB/ASV Regenstauf  1:0  (1:0 Kümmel)
SCR – FC Thalmassing   1:0   (1:0 Daiss)
SCR – TSV Theuern  0:0
SCR – SV Altenstadt/Voh.   0:1

Halbfinale:
SCR – SV Thenried  0:1
Platz 3:
SCR – SV Neusorg  1:2  (1:2  Selvije Maloku)

Finale:
SV Thenried – SV Altenstadt/Voh.   2:0

U15-HBM: 3. Platz

Samstag, 27.01.2018
U15-Hallen-Bezirksmeisterschaft

U15- Nachwuchs belegt den 3.Platz bei der Hallen-Bezirksmeisterschaft

Es spielten:
Früchtel, Bräutigam, Meister, Klein, Kastrati, Wagner, Pehl, Zirkelbach, Evers, Jachnik, Trainer: Heinze

Vorrunde:
SCR – SV Wilting  0:0
SCR – SV Breitenbrunn 0:0
SCR – SG Walhalla  1:0

Halbfinale:
SCR – JFG Kickers Labertal  0:1
Platz 3:
SCR – SV Burglengenfeld  2:0

Finale:
SV Wilting – JFG Kickers Labertal  2:1  (n. 6 Schießen)

Winterfahrplan 2018


Montag, 29.01.2018
RL –  Beginn Vorbereitung


Sonntag, 04.02.2018
RL –  Testspiel FC Ruderting


Sonntag, 11.02.2018
RL –  Testspiel  Union Kleinmünchen Linz (A)


Freitag, 16.02.2018
RL   –   Testspiel FC Pegnitz


Sonntag, 18.02.2018
RL  –   Liga  SV 67 Weinberg  (A)


Freitag, 02.03.2018
U17, BOL, BZL  – Beginn Vorbereitung


Samstag, 03.03.2018
BOL  –  Testspiel SV Saal


Sonntag, 04.03.2018
U17 –  Testspiel  1.FC Nürnberg
BZL –  Testspiel  SG Lupburg/Eichlberg/Hohenschambach


Samstag, 10.03.2018
BOL – FC Alburg  (A)


Sonntag, 11.03.2018
BOL – FC Ergolding (A)
BZL  – DJK SV Pilsach


Sonntag, 18.03.2018
BZL –   Testspiel  FC Edelsfeld
U17-    Testspiel  TB/ASV Regenstauf


Samstag, 24.03.2018
BOL  – Testspiel  TSV Deuerling (A)


Sonntag, 25.03.2018
BZL –   Testspiel  SV Breitenbrunn
BOL –   Testspiel   SV Kirchberg  (A)  beim SV Schalding-Heining


Samstag, 31.03.2018
FZL  –  Liga  FC Mötzing


 

Girls Cup 2017

  präsentiert den Girls – Cup 2017

In der  Clermont-Ferrand Sporthalle in Regensburg West

U15 – Juniorinnen:
Freitag, 29.Dezember 2017  / ab 11:00 Uhr- 14:30 Uhr
Teilnehmer:
SC Regensburg, SV Wilting,  TSV Beratzhausen, TSV Neudorf,  TV Barbing,  SV Breitenbrunn


U17 – Juniorinnen:
Samstag, 30.Dezember 2017  / ab  10:15 Uhr- 17:00 Uhr
Teilnehmer:
SC Regensburg, FFC Wacker München, FC Forstern, TSV Neudorf , SV Stauf , 1.FC Passau, TSV Beratzhausen, FC Puchheim, SV Hadrian Hienheim, SV Frauenbiburg,  JFG Mittlere Vils Kümmersbruck 08, FC Teutonia München


Vier Gegentreffer in neun Minuten

Sonntag, 26.11.2017

Regionalliga Süd

SV Aberweiler  – SC Regensburg  5:0 (1:0)

Hubeny – Claus,  Haselbeck, Fink, Köppel – Falter, Markl (76. Schelter), Schlosser (57. Waitz), Keilholz, Egner (84. Beer) – Edlbauer (57. Scheid)
Tore: 0:1 Mohr (10.), 2:0 Schneider (80.), 3:0 Falter (82./Eigentor), 4:0 Stvoric (84.), 5:0 Geiselhart (89./Elfmeter)


Vier Gegentreffer in neun Minuten

Die Regionalliga-Fußballerinnen des SC Regensburg müssen die nächste Niederlage wegstecken.  Mit 0:5 unterlag die Mannschaft von Birgit Fellner auswärts dem SV Alberweiler. Allerdings wurde das Team unter Wert geschlagen.
Zwar ging der SVA nach 10. Minute in Führung, doch anschließend wehrte sich der SC Regensburg tapfer und erspielte sich sogar die eine oder andere gute Torchancen.
Erst in der Schlussphase der Partie mussten die Regensburgerinnen, die zunehmend mehr Risiko gehen mussten, alle Dämme. Zwischen der 80. und der 89. Minute fielen die vier weiteren Treffer für den SV Alberweiler, darunter ein Eigentor des SCR und ein Elfmeter.
Der SCR  bleibt im Tabellenkeller, hat aber lediglich drei Zähler Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

0:2 Crailsheim

Foto: Thomas Schneider

Sonntag, 19.11.2017
Frauen Regionalliga Süd
SC Regensburg – TSV Crailsheim   0:2 (0:1)

SC Regensburg:
Hubeny –  Dietl (59. Schelter), Fink, Schlosser, Claus – Falter, Köppel, Markl (46. Waitz), Keilholz, Egner – Beer (51. Scheid)
Tore:  0:1 Klenk (33.), 0:2 Klenk (64.)


SC- Frauen verliert im Abstiegsduell

Große Enttäuschung herrscht nach dem  Regionalligaspiel der SC-Kickerinnen gegen den TSV Crailsheim. Mit  2:0 unterlag die Mannschaft von Birgit Fellner.

Die Baden-Württembergerinnen nutzten zwei grobe Abwehrfehler aus und Simone Klenk (33./64.) war die Matchwinnerin des Tages mit ihre beiden Treffern.
Der letztjährige Zweitligist aus Württemberg konnte mit dem Sieg den Anschluss ans rettende Ufer wiederherstellen. Für die Fellner-Truppe war diese Niederlage ein großer Rückschlag. Die Regensburgerinnen stehen weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

Mit dem SV Alberweiler, SV 67 Weinberg und dem SC Sand II haben die Domstädterinnen  ausschließlich noch Teams die kräftig an der Tabellenspitze mitmischen, ehe es in die Winterpause geht.


Bilder: Thomas Schneider

1:0 – Derby-Sieg

Foto: Thomas Schneider,  Torschützin  Julia Claus

Sonntag, 12.11.2017

Regionalliga Süd
SC Regensburg – SV Frauenbiburg   1:0 (0:0)

SC Regensburg:
Hubeny –  Dietl (63. Schelter), Haselbeck, Schlosser, Köppel  – Falter, Markl, Claus (85. Beer), Keilholz, Egner  (70. Edlbauer) – Tewes
Tore:  1:0 Claus (52.)


Wichtiger Sieg im Derby

Die Regionalliga-Fußballerinnen des SC Regensburg haben einen wichtigen 1:0-Heimsieg gegen den SV Frauenbiburg verbucht und halten den Tabellenanschluss im Kampf um den Klassenerhalt.

Julia Claus erzielte den goldenen Treffer (52.) für die Regensburgerinnen. In dem kampfbetonten Spiel hatten die Niederbayerinnen mehr Feldanteile und waren spielerisch auch besser. Aber SC-Torfrau Hubeny war an diesem Tag nicht zu überwinden.

Die größte Torchance hatten aber die Oberpfälzerinnen durch Michaela Egner (65.), die alleine vor der SVF-Torfrau Teresa Oberendfellner auftauchte und den Ball aber nicht zum 2:0 versenken konnte. So musste die Elf von Birgit Fellner noch bis zum Schlusspfiff zittern. Am Sonntag erwarten die Regensburgerinnen den Tabellennachbaren TSV Crailsheim und könnten bei einem Sieg zum ersten Mal die Abstiegsränge verlassen.

1:1 Würzburg

Sonntag, 05.11.2017
Regionalliga Süd
ETSV Würzburg – SC Regensburg  1:1 (1:1)

Hubeny – Dietl, Haselbeck, Schlosser, Köppel – Falter, Markl (83. Schelter), Beer (69. Edlbauer), Keilholz, Egner (60. Claus)– Tewes
Tore:  0:1 Keilholz (10.), 1:1 Desic (12.)


SC-Frauen holen Remis in Würzburg

Bei einer regelrechten Schlammschlacht holten die Frauen vom Regionalligateam des SC Regensburg am vergangenen Sonntag in Würzburg ein 1:1 Unentschieden und hängen weiter im Tabellenkeller fest.

Nach der 5:1-Klatsche in Ingolstadt und dem unglücklichen 1:1 am 6. Spieltag zu Hause gegen den FFC Wacker München, bei dem die Fellner-Mädels unzählige klare Torchancen nicht verwerten konnten, reichte es auch in Würzburg nicht für einen Sieg. Dabei musste Trainerin Fellner auf die Rot-gesperrte Kathrin Fink und die beruflich bedingt verhinderte Susi Waitz verzichten. „Die wöchentliche Ausfälle heuer sind enorm“, so die Trainerin, „mir fehlen jede Woche ein, zwei andere wichtige Spielerinnen“.

Bei einem insgesamt sehr ausgeglichenen Spiel kamen die Domstädterinnen früh in Führung. Die stark grippegeschwächte Michi Egner bereitete in ihrer gewohnten Manier mustergültig für Marina Keilholz vor. Die Außenbahnspielerin setzte sich auf der rechten Seite dynamisch gegen zwei Gegnerinnen durch und behielt die Übersicht, als Sie den Ball zurück zur Strafraumgrenze auf Marina Keilholz ablegte. Die Linksfüßerin verwandelte aus gut 16m zum viel umjubelnden 0:1 (10.). Doch es dauerte nur zwei Minuten, ehe Würzburg aus stark abseitsverdächtiger Position durch Medina Desic (12.) ausglich.

Im Folgenden entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, geprägt von Kampf, da ein technisch anspruchsvolles Fußballspiel bei den Platzbedingungen in Würzburg nicht zu denken war. In der Schlussphase dann wurden die Regensburgerinnen unkonzentriert, was die Defensivarbeit anging. Sie wollten unbedingt wieder einen Sieg mit nach Hause nehmen. Die dadurch entstehenden Lücken wussten die Würzburger Kickerinnen einige Male klug zu nutzen, doch Katja Hubeny, im Tor der SC-Mädels war an diesem Spieltag nicht mehr zu bezwingen.

Der Punkt hilft in der aktuellen Situation nicht viel, doch Trainerin Birgit Fellner stellt klar: „Wir werden trotzdem ruhig arbeiten, um Punkt zu Punkt da unten raus zu kommen. Diese Saison läuft einfach nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben. Wir machen aus unseren Möglichkeiten zu wenig Tore und gleichzeitig laden wir den Gegner zum Toreschießen ein. Aber die Saison ist noch lange, und wir werden unsere Punkte holen“.

Die nächste Gelegenheit haben die Mädels vom SC am nächsten Sonntag um 13:00Uhr, wenn es im Derby gegen den SV Frauenbiburg geht, die in dieser Saison ebenfalls noch nicht so ins Rollen gekommen sind, wie die Jahre zuvor.

 

Seite 1 von 41234

Eintracht Frankfurt
SC Regensburg

:

Am 25.02.2018 um 14:00 Uhr

Tage: 2, Stunden: 6, Minuten: 10

Bild

Sponsorenmappe

Bild

JETZT EIN TEIL DER SPORTCLUB FAMILIE WERDEN?