Menu

EDLBAUER SCHIEßT SC-FRAUEN MIT DREIERPACK ZUM HEIMSIEG

Frauen Regionalliga Süd
SC Regensburg – FV Löchgau 3:2 (1:1)

Am vergangenen Sonntag gewannen die Regionalliga-Frauen des SC Regensburg gegen den Tabellenzweiten aus Löchgau verdient mit 3:2 (1:1) und festigen den fünften Tabellenplatz. Matchwinnerin war Stürmerin Sarah Edlbauer, die mit ihren Saisontreffern fünf bis sieben einen entscheidenden Anteil an den Heimsieg hatte.

Bild Thomas Schneider

Dabei taten sich die Domstädterinnen in der ersten Halbzeit schwer, ins Spiel zu kommen. Ungenauigkeiten im Passspiel und in der Ballverwertung führte immer wieder zu unnötigen Ballverlusten, und verhinderten ein strukturiertes Aufbauspiel seitens des SC. Aber auch der Gegner hatte mit ähnlichen Problemen zu kämpfen, ging jedoch in der 25. Spielminuten durch einen fragwürdigen, von Tammy Streicher souverän verwandelten Elfmeter, mit 1:0 in Führung. Kurz darauf zeigte Keeperin Hubeny ihre Klasse, als Sie in einer eins gegen eins-Situation die Nerven bewahrte und der SC kam nach und nach besser ins Spiel. In der 37. Spielminute dann der erste Streich von Sarah Edlbauer, die einen abgeprallten Ball aus knapp 20m im linken untere Eck unterbrachte und für den 1:1-Pausenstand sorgte.

Bild Thomas Schneider

Die Fellner-Elf wollte mehr, was in der zweiten Spielhälfte deutlich zu sehen war. „In der zweiten Hälfte haben wir richtig guten Fußball gespielt, und unzählige Möglichkeiten erarbeitet und niemand hätte sich beschweren dürfen, hätten wir 1-2 Tore mehr gemacht“, zeigt sich Trainerin Birgit Fellner zufrieden.

Direkt nach Wiederanpfiff die Führung wiederum durch Sarah Edlbauer. Einen von Melanie Scheid getretenen Eckball köpfte Sie zum 2:1 in die Maschen (47.). Die SC-Stürmerin wurde nachfolgend weitere zweimal mit dem Kopf gefährlich, hatte aber zunächst Pech. Dann kam die 67. Spielminute und nach hervorragenden Pass durch Melanie Scheid war Edlbauer zum dritten Mal zur Stelle. Sie setzte sich im Laufduell durch und schob mit links zur 3:1 – Führung ein. „Wir waren absolut präsent, zweikampfstark, standen defensiv sicher und agierten offensiv brandgefährlich“, so der SC-Coach, die beeindruckt ist von der schnörkellosen Spielweise ihrer Spielführerin: „Die wird eher nicht in der Torschützenliste auftauchen“, so die Trainerin mit einem Lächeln, „aber Lena Falter gewinnt im Zentrum nahezu 100% ihrer Zweikämpfe, das ist schon bemerkenswert“.

Melanie Scheid und Marina Keilholz hätte kurz später die Führung noch ausbauen müssen. Scheid hatte, allein vor der Torfrau Pech, dass ihr Abschluss knapp am Pfosten vorbeiging und Marina Keilholz versäumte es, bei einer Überzahlsituation allein vor Keeperin Pia Bendig, den Ball auf die mitgelaufene Kathrin Bucher querzulegen, die aus 5 Meter nur noch einschieben hätte müssen. So scheiterte Keilholz an der FV-Keeperin. „Das muss das 4:1 sein. Damit wäre das Ding durch gewesen und die Schlussphase nicht ganz so hektisch“, rügt Birgit Fellner. So nutzte wiederum Tammy Streicher, einen von Kathrin Fink verursachten Foulelfmeter, zum 3:2-Anschlusstreffer (90.), was die Gäste aus Baden-Württemberg nochmal hoffen lies.

Am Schluss blieb es bei dem, vor allem nach Hälfte zwei, hochverdienten Heimsieg der Sportclubberinnen über den SV Löchgau. Nächsten Sonntag steht das Derby beim FC Ingolstadt an, dass die Mädels vom Sportclub ebenso erfolgreich gestalten wollen. Anpfiff bei den Schanzerinnen am 21.05. ist um 14:00 Uhr.

Aufstellung:
Hubeny – Weng, Haselbeck, Fink, Köppel – Falter, Schlosser (80. Pereira), Waitz (63. Claus), Keilholz, Scheid (75. Beer) – Edlbauer (85. Bucher)

Tore: 0:1 Streicher (25./Elfmeter), 1:1 Edlbauer (37.), 2:1 Edlbauer (47.), 3:1 Edlbauer (67.), 3:2 Streicher (90./Elfmeter)

@admin
Hallo liebe SC Fans. Ich bin der Admin dieser Webseite und stehe euch jederzeit für fragen zur Verfügung.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Bild

JETZT EIN TEIL DER SPORTCLUB FAMILIE WERDEN?