NAVIGATION

1:1 Alberweiler

Sonntag, 13.05.2018
Regionalliga Süd

SC Regensburg – SV Alberweiler  1:1 (0:0)

SC Regensburg:
Edlbauer – Claus, Schlosser (90+3. Schelter), Fink, Haselbeck – Köppel, Markl (85. Fersch), Beer (61. Waitz), Keilholz, Egner (46. Scheid) – Tewes

Tore: 0:1 Hausler ( 48.), 1:1 Tewes ( 55.)


SC-Frauen erreichen Klassenerhalt

Am Tabellenende ging es für den SC Regensburg und den FV Löchgau ums sportliche Überleben. Während für den FV Löchgau klar war, dass man selbst gewinnen musste und zudem auf Schützenhilfe auf anderen Plätzen angewiesen war, wusste man beim SC Regensburg, dass ein eigener Erfolg über den SV Alberweiler den sicheren Klassenerhalt bedeuten würde. Doch der SV Alberweiler, der sich als Aufsteiger schon zuvor einen starken dritten Rang in der Abschlusstabelle gesichert und lange um die Aufstiegsplätze mitgespielt hatte, erwies sich als der erwartet schwere Gegner für den SC Regensburg. Zwar fielen im ersten Durchgang noch keine Treffer, doch unmittelbar zu Beginn der zweiten Spielhälfte gingen die Gäste aus Alberweiler durch Theresa Hauler (48.) die 1:0- Führung, was für die Regensburgerinnen  einen erheblichen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt darstellte. Doch von diesem Schock erholte sich das Team von Trainerin Birgit Fellner schnell und glich in Person von Toni Tewes in der 55. Minute aus. Da jedoch aus Löchgau die Nachricht nach Regensburg durchdrang, dass der FV Löchgau gegen Ingolstadt in Führung lag, reichte den Regensburgern in der Live-Tabelle ein Zähler nicht aus, um das rettende Ufer zu erreichen. So warfen die Oberpfälzer in der letzten halben Stunde alles in die Waagschale, um doch noch den Sieg zu erzwingen und die Spielklasse aus eigener Kraft zu halten. Doch ein weiteres Tor sollte trotz intensiver Bemühungen nicht mehr fallen, die größte Torchance vergab Julia Haselbeck (84.) alleine vor dem Tor und mit dem Schlusspfiff stand ein 1:1 zu Buche, woraufhin sich das Hoffen und Bangen der Regensburger nach Löchgau richtete. Zum  Glück der Regensburgerinnen gelang FC Ingolstadt 04 in der 87.Minuten der Ausgleich zum 2:2 nach 2:0-Rückstand. Nach sieben Jahren Zugehörigkeit zur Regionalliga steht der FV Löchgau neben den Teams des TSV Schwaben Augsburg, der SpVgg Greuther Fürth und dem ETSV Würzburg als Absteiger fest und muss den bitteren Gang in die Oberliga antreten.

Bild

Sponsorenmappe

Bild

JETZT EIN TEIL DER SPORTCLUB FAMILIE WERDEN?