NAVIGATION

Auswärts-Klatsche im letzten Regionalligaspiel für die SC Frauen

Samstag, 03.06.2017

Frauen Regionalliga Süd
TSV Jahn Calden – SC Regensburg  6:1

Im letzten Ligaspiel der Regionalligasaison 2016/17 beim schon abgestiegenen TSV Jahn Calden mussten die stark ersatzgeschwächten Mädels des Sportclub Regensburg eine 6:1 (4:0) – Klatsche einstecken.

Trainerin Birgit Fellner, die aufgrund von Personalnot selbst ihren ersten Einsatz in dieser Saison hatte, musste auf mehreren Positionen umstellen. Mit Marina Keilholz, Sarah Edlbauer und Susi Waitz fehlten gleich drei wichtige Spielerinnen der Offensivreihe aus privaten oder gesundheitlichen Gründen. Dazu gingen Stürmerin Melanie Scheid und Innenverteidiger-Ersatz Kathrin Bucher angeschlagen ins Spiel. „Wenn drei wichtige Stützen wegfallen und die Mannschaft komplett umgestellt wird fehlt es einfach an Spielrhythmus, Verständnis und Abläufen“, so der Erklärungsversuch der Trainerin, und ergänzt: „was keinesfalls eine Ausrede für 6 Gegentore sein darf“.

Die lange Anreise nach Hessen steckte den SC-Mädels merklich in Knochen und Kopf, denn die neu formierte Mannschaft kam überhaupt nicht ins Spiel. Bereits nach 22 Minuten stand es 3:0 für den Gegner, der aggressiv anlief und mit guten Diagonalbällen immer wieder hinter die SC-Abwehr kam. „Da war das Spiel dann eigentlich schon durch. Mir war klar, dass wir uns an diesem Tag nicht mehr allzu sehr wehren können“, so die Trainerin, die vor allem in Halbzeit eins komplett konfuse SC-Spielerinnen sah. Das 4:0 für die Gastgeberinnen aus Hessen fiel in der 30. Minute und so schlichen die Domstädterinnen mit einem ordentlichen Rückstand in die Halbzeitpause.

Kurz nach Wiederanpfiff verkürzte Kathrin Fink, einen von Melanie Scheid getretenen Eckball, per Kopf zum 4:1-Anschlusstreffer, der nur fünf Minuten später wieder egalisiert war. Die SC-Mädels versuchten in der zweiten Halbzeit etwas mehr, hielten besser dagegen, waren aber trotz aller Offensivbemühungen insgesamt einfach zu harmlos und unentschlossen. Dazu kam wenig Ordnung und Struktur, sodass immer wieder Abstimmungsprobleme zu Ballverlusten führten. Der 6:1-Endstand fiel dann kurz vor Spielabpfiff und so kassierten die Domstädterinnen am letzten Spieltag einer sehr guten Regionalligasaison auch gleich die höchste Niederlage in Deutschlands dritthöchster Spielklasse. „Das man sich so aus einer Saison verabschiedet, die für uns alle Erwartungen übertraf, ist natürlich bitter. Aber insgesamt war es eine wirklich gute Spielzeit meiner Mädels“, resümiert die Trainerin. Die SC-Frauen verabschieden sich nach der Niederlage mit dem fünften Tabellenplatz in die wohlverdiente Sommerpause und versprechen, auch in der kommenden Saison eine gute Rolle in der Regionalliga Süd zu spielen. Saisonauftakt ist der 03.09.2017.

No comments

Schreibe einen Kommentar


SC Regensburg SV Weinberg

:

Am 03.09.2017 um 16:00 Uhr

Tage: 15, Stunden: 4, Minuten: 53

Bild

Sponsorenmappe

Bild

JETZT EIN TEIL DER SPORTCLUB FAMILIE WERDEN?